SIE UNTERRICHTEN? HELFEN SIE IHREN SCHÜLERN!

Oft ist Reitern nicht bewusst, wie Nachrichten über den Sitz an das Pferd vermittelt werden können. Das “Reiten über den Sitz” zu erklären oder zu verstehen ist sehr schwierig. Gerade Menschen, die visuell besser lernen, hilft eine Verbildlichung des eigenen Einflusses… Das Ursache-Wirkungsprinzip dargestellt durch den Satteltester… Überzeugen Sie sich!

SIE VERKAUFEN SÄTTEL ODER SIND SATTLER?

Beweisen Sie, dass Ihr Sattel gepasst hat! Das Reiter-Sattel-Pferd-System ist hochkomplex und unter ständiger Veränderung. Ein Sattel der heute passt muss es in 6 Monaten nicht mehr. Schützen Sie sich vor Regress und erklären Sie Ihrem Kunden warum ein damals passender Sattel inzwischen unpassend ist. Das geht nur mit elektronischen Messdaten!

SIE SIND TIERARZT, PHYSIO, OSTEO ODER FORSCHEN IM REITSPORT

Wenn es um das Verstehen des Systems: Reiter-Sattel-Pferd geht, kommt man an der Druckmessung nicht vorbei. Kaum in einem anderen Bereich gilt: “Es kommt anders wie man denkt”. Vorhergesagte erhoffte Effekte müssen fundiert werden. Unter Berücksichtigung von fast unendlichen Faktoren wie z.B. Anatomie Pferd, Materialeigenschaften, Reitereinflussfaktoren und vieles vieles mehr…

Endlich sichtbar!

SATTELDRUCK-MESSUNG AM PFERD IN DER VOLLEN BEWEGUNG!

2022 Messung für die Zeitschrift Cavallo: Thema: Fellsatteltest! Gutachter: Dana Ekin, Reiter: Anja Hass

Sie wollen wissen,

  • was das Pferd auf dem Rücken spürt?
  • welcher Sattel besser passt?
  • welchen Einfluss hat die Satteldecke?
  • reagiert das Pferd im Galopp empfindlich, weil der Satteldruck möglicherweise anders ist?
  • was passiert eigentlich, wenn ich anders sitze?
  • wie optimiere ich mein Fahren?
  • warum reite ich nicht über den Sitz und warum muss ich trotzdem die Zügel benutzen?
  • verliere ich den Kontakt zum Pferd und wann?

… dann hilft Ihnen unser System, die Antwort zu finden!

Zielführendes Arbeiten

Messbilder und Anpassung der Messdecke

Unsere anatomisch geformte und sehr dünne Schabracke erfasst die Druckverteilung auf dem Pferderücken.

Das komplexe Zusammenspiel der Kraftwirkungen zwischen Pferd, Sattel und Reiter wird in den jeweiligen Reitsituationen oder im Stehen gemessen und später in der SATS-Analysesoftware ausgewertet. Es wird sichtbar, in welcher Bewegungsphase und an welchen Stellen der Sattel in der Sattellage aufliegt oder ungewollte Druckspitzen auf dem Pferderücken verursacht. Schmerzhafte Ente an der Wirbelsäule wird sichtbar gemacht und sollte so schnell wie möglich behoben werden. Zahlreiche Analysetools wie: Gewichtsverteilung des Fahrers, Schwerpunkt, Mittelwert, Maximalwert, etc…

Einfach und Zweckmäßig

Warum unser System das Richtige ist

Das bietet unser System:

  • Messung der Druckverteilung auf dem Pferderücken während der Bewegung per Funk mit Livebild
  • Messung mit einer dünnen anatomisch geformten Messmatte mit Sensoren bis zur Wirbelsäule
  • Objektive Berichte über die Sattelpassform und das Untersuchungssystem: Reiter-Sattel-Pferd
  • Dokumentation der eigenen Tätigkeit als Sattler oder Sattelhändler
  • Verwendung im Reitunterricht, um den Einfluss des Reiters direkt auf das Pferd zu zeigen
  • Videoaufzeichnung, um die Analyse nach der Messung für den Fahrer/Besitzer verständlich zu machen
  • Zahlreiche Analyse-/Dokumentationstools für die tägliche Arbeit, die durch das Feedback unserer Kunden entwickelt wurden
  • Schnitt- und Markierungsfunktion zur Berechnung von Abschnitten der Aufnahmesequenz: z.B.: Mittelwert Volte links

Anatomische Messung

Selbst in der Basisversion können Sie anatomische Kennzahlen hinterlegen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder hochladen

Leicht verständlich durch moderne Technologie

Die 3D Darstellung erlaubt es einem den Sachverhalt: "Was spürt mein Pferd auf dem Rücken" zu verstehen. So können Anpassungen durchgeführt um die Belastung anatomisch verträglich zu gestalten.

Druckunterschiede zum Arbeiten

Um Optimieren zu können, muss man wissen wo. Hierzu verstärkt das System immer den Druckunterschied. Alles grün darzustellen sieht gut aus; hilft aber bei Problemen nicht weiter!

Wer noch mehr braucht

Option: Anatomic Editon (patentiert):

Mit Mr. Eberhard Weiß und Dr. Stodulka von der University of Vienna wurde eine Anatomieausgabe MSL (Medizinische Sattellehre) entwickelt und wird von uns in modifizierter Form angeboten. Vorteil: Die Druckbilder werden an ein anatomisches 3D-Modell angepasst. Sie sehen den Druck auf die zugehörigen Muskelpartien und können unter medizinisch-anatomischen Gesichtspunkten Maßnahmen einschätzen und einleiten!
Fazit: Das perfekte Tool für jeden Tierarzt, Sattler, Physiotherapeuten, Osteopathen um Ursache-Wirkungs-Kreise zu bilden, Heilkonzepte zu entwerfen und zu behandeln.

Kunden über das Messsystem

Referenzen

„Der Sattel ist eines der wichtigsten und gleichzeitig langlebigsten, aber auch am meisten diskutierten Ausrüstungsgegenstände beim Reiten.“

– ANDREAS SENDLHOFER
(Veterinärmedizinier)
ANDREAS SENDLHOFER

„Mit einer Computer-Druckmessung lassen sich Druckspitzen, Brücken oder andere Passformfehler zuverlässig und eindeutig feststellen.“

– ULRIKE SCHUHMACHER
(Sattlerin)
ULRIKE SCHUHMACHER

„Pferde verändern sich. Je nach Rasse, Alter, Einsatz, Reitkönnen. Mal schnell, aber meistens eher langsam, stetig und lange unbemerkt.“

– MONIKA JANCZIKOWSKI
(Sattlerin)
MONIKA JANCZIKOWSKI

„Ein richtig sitzender Sattel ist für die Leistung und den Komfort eines jeden Pferdes unerlässlich – ein schlecht sitzender Sattel kann zu Lahmheit, schmerzhaften Sattelwunden und Verhaltensproblemen führen.“

– BRITA RIZZI
(Sattler)
BRITA RIZZI

„Ich arbeite mit dem von mir im sinne der medizinischen sattellehre weiterentwickelten Satteldruckmesssystem, das erstmals eine anatomische, maßstabsgetreue, 3-dimensionale Zuordnung des Druckbildes ermöglicht an anatomischen Referenzpunkten. Auch eine Einzelbildsequenzanalyse ist möglich, die die einzelnen Druckbilder in jeder Bewegungsphase zeigt. Ein wirklich tolles System, das ich mit großem Erfolg verwende.“

– ROBERT STODULKA
(Veterinarian)
ROBERT STODULKA